„Ich nehme Sie heute mit auf eine Reise.“, so moderiert Mél Germain gerne einen Konzertabend an. Und das, was dann folgt, ist tatsächlich genau das. Eine Reise durch Sound, Emotionen und Genres.

Als Sängerin hat sich die Braunschweigerin über die Jahre in der Norddeutschen Musikszene einen Namen gemacht. Ursprünglich als Musical-Darstellerin gestartet, liebt sie es heute, Brücken zwischen Musikstilen zu bauen und möchte sich dabei nicht festlegen lassen. Da verbindet sich das weiche improvisatorische des Jazz schon mal mit einem leicht kratzigen Rocksound, trifft Singer-Songwriter auf modernen Pop. Am  Donnerstag den 7.7.22 wird sie zusammen mit Oliver Gross und Klaus Wittig im „drei 11“ auftreten. Beginn ist 19 h, Eintritt ist frei.